GedankenFreiRaum - Seminare und Coaching, Persönlichkeitsentwicklung

 

 

Roland Funk
Coach für The Work of Byron Katie (vtw)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Work ist eine einfache und kraftvolle Methode zur Selbsterforschung, hinter der die Erkenntnis steht, dass es nicht Menschen oder Situationen sind, die uns Leid bescheren, sondern wie wir darüber denken.


Das Glück deines Lebens hängt von
der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Marc Aurel

Dieser Sachverhalt wird uns im täglichen Leben immer wieder und recht klar vor Augen geführt wenn wir betrachten, dass dieselbe Situation von verschiedenen Menschen häufig völlig unterschiedlich erlebt wird.

Bei dem Prozess von The Work werden nun die belastenden, leidvollen oder Stress verursachenden Gedanken (über eine Situation oder Person) auf spezifische Art und in einer kontemplativen Haltung hinterfragt. Kontemplativ heißt, wir werden still, gehen nach innen, geben uns Zeit und erlauben somit, dass unsere Antworten aus der Tiefe erscheinen können. 

The Work können wir anwenden bei

innerem Unfrieden, Aufgewühltsein, Gedankenkreisen, Unausgeglichenheit

Ärger, Wut, Ablehnung, Vorurteilen

Scham, Schüchternheit, Rückzug

Schuld, Selbstanklagen, Selbstverurteilungen

stofflichen oder nicht-stofflichen Süchten, "schlechten" Angewohnheiten

und allem anderen, das uns belastet und stresst.

Der Prozess von The Work besteht aus dem Identifizieren und Aufschreiben der stressvollen Gedanken und der Untersuchung dieser Gedanken mit den vier Fragen der Work und den sogenannten Umkehrungen. Diese Fragen und Umkehrungen sind so beschaffen, dass sie unserem Geist ganz neue Sichtweisen und Perspektiven ermöglichen. Die Person oder Situation bleibt dieselbe, wir haben aber keinen Stress mehr damit. 

Jeder der offen und ehrlich bereit ist das anzuschauen, was auch immer sich im Jetzt zeigt, kann The Work praktizieren. Es braucht außer dieser Bereitschaft keine weiteren Voraussetzungen. 

Der Prozess von The Work eröffnet uns Klarheit, Leichtigkeit und Verbundenheit mit dem Leben. 

 

The Work kann grundsätzlich auch alleine praktiziert werden. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass uns der Verstand oft mühelos (und unbemerkt) wieder zurück in unsere Geschichte zieht, in der wir Recht haben (wollen) und uns als Opfer der Umstände fühlen. Hier ist eine professionelle Begleitung wertvoll und hilfreich.

 

Literatur

Das Standardwerk:

Über Beziehungen aller Art:

Ein Buch voller Beispiele:

 


Beim Klick auf ein Bild werden
Sie zum entsprechenden Buch
auf amazon.de weitergeleitet.
Dort erfahren Sie jeweils weitere
Details und können einen Blick 
ins Buch werfen.

 

Wissenschaftliche Studien zu The Work of Byron Katie / IBSR

Nachfolgende Studien über die Wirksamkeit von The Work wurden bereits publiziert. Neben der Bezeichnung "The Work" wird dabei auch der Begriff "IBSR - Inquiry Based Stress Reduction" ("Überprüfungs-basierte Stressverminderung").

Krispenz Ann, Dickhäuser Oliver, «Das stresst! – Ist das wahr?» – Dauer­hafte Reduktion von chronischem Stress und Trait-Angst durch das Hin­ter­fragen stressvoller Kognitionen, 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 18. bis 22. September 2016, Pabst Science Publishers, Ab­stract 770, S. 705 (ISBN 978-3-95853-227-4).

A. Krispenz, O. Dickhäuser, Effects of an inquiry-based short intervention on state test anxiety in comparison to alternative coping strategies, Fron­tiers in Psychology | Educational Psychology 2018, 9, 201.  -> zum Artikel

Eric Smernoffab, Inbal Mitnikab, Shahar Lev-ari, The effects of Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) on mental health and well-being among a non-clinical sample, 28 October 2018.  -> zum Artikel

Nye FA. The work of Byron Katie: The effect of applying principles of inquiry on the reduction of perceived stress. Dissertation Institute of Transpersonal Psychology. 2011.

Leufke R, Zilcha-Mano S, Feld A, Lev-Ari S. Effects of “The Work” Meditation on Psychopathologic Symptoms: A Pilot Study. Journal of Alternative and Complementary Therapies. 2013; 147-152. (doi: 10.1089/act.2013.19303).

Lev-ari S, Zilcha-Mano S, Rivo L, Geva R , Ron I. A prospective pilot clinical trial of "The work" meditation technique for survivors of breast cancer. European Journal of Integrative Medicine. 2013; 5(6): 487-494. (doi:10.1016/j.eujim.2013.07.003).

Landau C, Lev-Ari S, Cohen-Mansfield J, Tillinger E, Geva R, Tarrasch R, Mitnik I, Friedman E. Randomized controlled trial of Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) technique for BRCA1/2 mutation carriers. Psychooncology. 2014 Oct 18. (doi: 10.1002/pon.3703).

Smernoff E, Mitnik I, Kolodner K, Lev-Ari S. The Effects of "The Work" Meditation (Byron Katie) on Psychological Symptoms and Quality of Life-A Pilot Clinical Study. Explore (NY). 2014 Oct 22. pii: S1550-8307(14)00206-7. (doi: 10.1016/j).

Mitnik I, Lev-Ari S. The Effects of The Work meditation technique on psychological scales among a non-clinical sample, Harefuah. January 2015.

France NF, Mcdonald SH, Conroy RR, Byrne E, Mallouris C, Hodgson I, Larkan FN. "An unspoken world of unspoken things": a study identifying and exploring core beliefs underlying self-stigma among people living with HIV and AIDS in Ireland. Swiss Med Wkly. 2015 Mar 13;145:w14113. doi: 10.4414/smw.2015.

Landau C, Mitnik I, Cohen-Mansfield J, Tillinger E, Tarrasch R, Lev-Ari S. Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) meditation technique for BRCA1/2 mutation carriers – A qualitative study (eingereicht).

Shnieder-Levi L, Zafran K, Goldma Z, Mitnik I, Lev-Ari S. Controlled trial of the Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) meditation technique for teachers' burnout. (eingereicht).

Man Rhijn MO, Mitnik I, Lev-ari S. Inquiry-Based Stress Reduction: Another approach for questioning stressful thoughts. (eingereicht).

Shnieder-Levi L, Zafran K, Goldma Z, Mitnik I, Lev-Ari S. Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) meditation technique for teachers' burnout- A qualitative study . (vorbereitet).

Ferris France., N, Macdonald., Z, Conroy. R., Chiroro., P, Ni Cheallaigh., D, Nyamucheta., M, Mapanda., B, Shumba., Mutede., D, Byrne., E ‘We are the change’ - an Innovative Community-Based Response to Address Self-Stigma: A pilot study of people living with HIV in Zimbabwe (eingereicht).

 

Roland Funk, Coach für The Work of Byron Katie

 

 

Roland Funk

Kurpfalzmühle 2

67308 Zellertal-Harxheim

 

 

 

Mobil: 0174-9667240 

Mail: info@rolandfunk.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok